Erfahrungen mit 5 Jahren Führungskräfte- und Mitarbeiterentwicklung

Ein Inter­view vom 13.08.2018

Herr Ditt­rich, Sie haben in bei der Cenit AG ein dif­fe­ren­zier­tes Füh­rungs­kräf­te­ent­wick­lungs­pro­gramm eta­bliert, das bereits seit 5 Jah­ren läuft. Was ist das Beson­de­re an Ihrem Pro­gramm?

Die Beson­der­heit unse­res Füh­rungs­kräf­te­ent­wick­lungs­pro­gramm ist mei­ner Mei­nung nach der hohe Grad der Aus­rich­tung auf die CENIT AG. Wir haben vor über 5 Jah­ren ein Füh­rungs­leit­bild mit dem Manage­ment erar­bei­tet, auf­grund des­sen wir gemein­sam mit DEVELOP-P dann unser Füh­rungs­kräf­te­ent­wick­lungs­pro­gramm ent­wi­ckelt und umge­setzt haben. Alle Modu­le sind auf die CENIT AG und unse­re Bedürf­nis­se wie auch Zukunfts­stra­te­gi­en aus­ge­rich­tet. Jede unse­rer Füh­rungs­kräf­te ist durch die­ses 3-jäh­ri­ge Ent­wick­lungs­pro­gramm gegan­gen. Eine wei­te­re Dimen­si­on, die mei­ner Mei­nung nach das Pro­gramm als etwas Beson­de­res aus­zeich­net, ist die Nach­hal­tig­keit mit der wir die Füh­rungs­kräf­te wei­ter­ent­wi­ckeln und wie wir eini­ge der The­men auch Rich­tung Mit­ar­bei­ter wei­ter­ent­wi­ckelt haben – in Form von Schu­lun­gen inner­halb unse­res Cam­pus­pro­gramms. 

Wel­che Erfol­ge errei­chen Sie mit Ihrem Pro­gramm?

Wir haben ein ein­heit­li­ches Bild von Füh­rung geschaf­fen, von unse­rem Ver­ständ­nis, wie wir mit Men­schen umzu­ge­hen haben, um sie erfolg­reich füh­ren und mit ihnen aktiv die Zukunft des Unter­neh­mens gestal­ten zu kön­nen. Wei­ter­hin ist es uns durch das Pro­gramm gelun­gen, das Net­wor­king unter den Füh­rungs­kräf­ten aus­zu­bau­en und somit aktiv die Zusam­men­ar­beit zu unter­stüt­zen.  

Und was berich­ten die Teilnehmer/innen?

Für vie­le Teil­neh­mer ist es das ers­te Füh­rungs­kräf­te­ent­wick­lungs­pro­gramm gewe­sen. Sie sind dank­bar, dass wir ihnen die Chan­ce gebo­ten haben, sich aktiv mit The­men der Füh­rung, Kom­mu­ni­ka­ti­on, Kon­flikt­ma­nage­ment und Ent­schei­dungs­pro­zes­sen aus­ein­an­der­set­zen zu kön­nen. Sie sind auch sehr dank­bar für den Aus­tausch unter­ein­an­der, das ‚vom Ande­ren ler­nen‘ ist ein Bestand­teil unse­res Pro­gram­mes gewe­sen. Vie­le haben sich aktiv der per­sön­li­chen Her­aus­for­de­run­gen sowie Wei­ter­ent­wick­lung gestellt und die­se dank­bar ange­nom­men. 

Wel­che Rol­le spielt die DEVELOP-P in der Ent­wick­lung und Durch­füh­rung die­ses Pro­gramms?

DEVELOP-P war unser Ent­wick­lungs­part­ner für das Pro­gramm. Basie­rend auf dem Füh­rungs­leit­bild und Inter­views mit HR und dem Vor­stand, hat DEVELOP-P das Ent­wick­lungs­pro­gramm auf uns zuge­schnit­ten.

Dabei hat DEVELOP-P auf sei­ne jah­re­lan­ge Erfah­run­gen zu den The­men Per­so­nal- und Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung zurück­ge­grif­fen und die­se ent­spre­chend für die CENIT ein­ge­bracht. Die Durch­füh­rung erfolgt ins­be­son­de­re durch Chris­tia­ne Ger­des und Mar­tin Braun, zwei äußerst wert­vol­le, hoch­enga­gier­te und aus­ge­zeich­ne­te Trai­ner, Coa­ches und zwei ganz beson­de­re Men­schen. 

Rea­li­sie­ren Sie mit DEVELOP-P auch noch wei­te­re The­men?

Ja – DEVELOP-P hat mit uns das Talente@CENIT aus dem Füh­rungs­kräf­te­pro­gramm abge­lei­tet und führt die­ses Pro­gramm für unse­re Key Play­er und neue Füh­rungs­kräf­te seit Jah­ren erfolg­reich durch. Wir nut­zen DEVELOP-P außer­dem für das Coa­ching unse­rer Füh­rungs­kräf­te und Mit­ar­bei­ter, eben­so ist DEVELOP-P wei­ter­hin unser Part­ner in der Füh­rungs­kräf­te­ent­wick­lung. Und seit 4 Jah­ren füh­ren wir mit DEVELOP-P unse­re 360 Grad Befra­gun­gen durch, zudem ist DEVELOP-P seit 2 Jah­ren unser Part­ner für das The­ma Mit­ar­bei­ter­be­fra­gung. Damit kön­nen wir einen ganz­heit­li­chen Ent­wick­lungs­an­satz unse­rer Füh­rungs­kräf­te und Mitarbeiter/innen nach­hal­tig rea­li­sie­ren

Was schät­zen Sie am meis­ten an DEVELOP-P und für wel­che The­men wür­den Sie DEVELOP-P wei­ter­emp­feh­len?

Am meis­ten schät­ze ich mit Men­schen arbei­ten zu dür­fen, die mit Herz und unglaub­li­chem Enga­ge­ment Men­schen und Orga­ni­sa­ti­on wei­ter­ent­wi­ckeln wol­len und Men­schen befä­hi­gen wol­len, mit und für Men­schen noch erfolg­rei­cher Arbei­ten zu kön­nen. Ich schät­ze das Zusam­men­spiel von Chris­tia­ne Ger­des und Mar­tin Braun, einem Dream­team! Ich schät­ze den Mut für Neu­es und den uner­schöpf­li­chen Erfah­rungs­schatz. Wei­ter­emp­feh­len kann ich DEVELOP-P für die The­men Per­so­nal­ent­wick­lung, ins­be­son­de­re die Ent­wick­lung von Füh­rungs­kräf­te und das The­ma Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung mit all den dazu­ge­hö­ri­gen Bestand­tei­len, die ich bereits oben erwähnt habe.

Herr Ditt­rich, dan­ke dafür, dass Sie uns wert­vol­le Ein­blick in Ihre Pro­gram­me und die Über­zeu­gun­gen, die hin­ter die­sem Enga­ge­ment ste­cken, gewährt haben.
Jen­ni­fer Sub­ke, Mun­der­kin­gen,
(Stu­den­tin der Psy­cho­lo­gie, Uni­ver­si­tät Ulm)