AUSBILDUNG

Die Aus- und Wei­ter­bil­dung hat heu­te eine stra­te­gi­sche Bedeu­tung. Gleich­zei­tig wird es zuneh­mend schwie­ri­ger, geeig­ne­te Bewerber/innen zu gewin­nen und zu hal­ten. Der demo­gra­phi­sche Wan­del for­dert ganz neue Ansät­ze und Kon­zep­te. Wir brin­gen unse­re Exper­ti­se ein und erar­bei­ten mit Ihnen ein für Ihr Unter­neh­men zukunfts­fä­hi­ges Gesamt­kon­zept.

eigen­ver­ant­wort­li­ches Ler­nen
agi­le Kom­pe­ten­zen für I 4.0
für Aus­bil­den­de und Azu­bis

AUSZUBILDENDE PERSÖNLICH, SOZIAL UND METHODISCH FÖRDERN

Fach­li­che und „mensch­li­che“ Bil­dung bedin­gen sich gegen­sei­tig. Neben der fach­li­chen Aus­bil­dung braucht es auch die Aus­bil­dung von per­sön­li­chen, sozia­len und metho­di­schen Kom­pe­ten­zen — in der digi­ta­len Zukunft mehr denn je.

Unse­re Bau­stei­ne sind des­halb auf die jewei­li­gen The­men im Lau­fe einer 3-jäh­ri­gen Aus­bil­dung aus­ge­rich­tet. Außer­dem fin­den mög­lichst vie­le Ver­an­stal­tun­gen „vor Ort“ statt, als „trai­ning on the job“.

In jedem Fal­le gestal­ten wir die Bau­stei­ne immer indi­vi­du­ell und pass­ge­nau für Ihre Aus­bil­dung.

Wei­ter­hin bie­ten wir offe­ne Semi­na­re an, bspw. zum Umgang mit Prü­fungs­angst und Lam­pen­fie­ber, Erfolg­reich Kom­mu­ni­zie­ren im Arbeits­all­tag und zu eige­nen Stär­ken sowie zur För­de­rung die­ser.

Wir arbei­ten mit Ihnen zu:

  • Team­fin­dung: Grund­la­gen für die Zusam­men­ar­beit mit­ein­an­der legen.
  • Feed­back als Lern­in­stru­ment: Sich kon­struk­tiv Rück­mel­dung geben – die bes­te Chan­ce, von­ein­an­der zu ler­nen.
  • Über­gang Schu­le – Aus­bil­dung: Was wird jetzt tat­säch­lich anders und wie lau­ten mei­ne Zie­le?
  • Infor­ma­ti­on und Prä­sen­ta­ti­on: Ide­en, Vor­schlä­ge und Kri­tik über­zeu­gend rüber­brin­gen.
  • Zwi­schen­bi­lanz: Wo ste­he ich in mei­nem Lern- und Ent­wick­lungs­pro­zess, wo muss ich nach­re­geln?
  • Lern- und Selbst­ma­nage­ment­me­tho­den für die Aus­bil­dung: Sich und sein Ler­nen selbst­stän­dig orga­ni­sie­ren.
  • Digi­ta­le Kom­pe­tenz — die Chan­cen der Digi­ta­li­sie­rung ziel­ge­rich­tet nut­zen.
  • Teams orga­ni­sie­ren und mode­rie­ren: Zusam­men­ar­beit kon­kret gestal­ten.
  • Pro­jekt­ma­nage­ment für die Aus­bil­dung: Das Unge­wis­se so prä­zi­se wie mög­lich Pla­nen und eige­ne Arbeits­wei­se steu­ern.
  • Umstieg: Vom Azu­bi zum Fach­ar­bei­ter – Was zeich­net mich aus? Wo geht es für mich wei­ter? Wie ver­hal­te ich mich als Neu­er in den eta­blier­ten Teams?

FÖRDER- UND FEEDBACKSYSTEME

Ler­nen bedeu­tet, Neu­es zu wagen und die­se neu­en Kennt­nis­se und Ver­hal­tens­wei­sen zu sta­bi­li­sie­ren. Dies gelingt uns Men­schen aber nur, wenn wir dabei durch indi­vi­du­el­les, regel­mä­ßi­ges und wert­schät­zen­des Feed­back gestützt wer­den.

Infor­mell – jeder­zeit und zu jedem The­ma. For­mell – in Form von lösungs­ori­en­tier­ten För­der­ge­sprä­chen, die sich an unter­neh­mens- und aus­bil­dungs­re­le­van­ten Kri­te­ri­en ori­en­tie­ren.

Wir erar­bei­ten mit Ihnen:

  • die für Ihre Aus­bil­dung rele­van­ten Beur­tei­lungs- und Feed­back­kri­te­ri­en.
  • ein an der Unter­neh­mens­stra­te­gie und Mit­ar­bei­ter­phi­lo­so­phie aus­ge­rich­te­tes För­der- und Feed­back­sys­tem.
  • pra­xis­ge­rech­te Feed­back- und För­der­ge­sprächs­mo­du­le für Ausbilder/innen und Aus­bil­dungs­be­auf­trag­te.

Wir coa­chen:

  • Ausbilder/innen und Aus­bil­dungs­be­auf­trag­te in kon­struk­ti­ven For­men der Kom­mu­ni­ka­ti­on und des Feed­backs.
  • Aus­bil­dungs­ver­ant­wort­li­che, Men­to­ren und Paten in der Ver­ein­ba­rung und Bewer­tung von Ent­wick­lungs­zie­len mit ihren Aus­zu­bil­den­den.
  • Aus­bil­dungs­be­auf­trag­te und Ausbilder/innen vor Ort in der Ein­schät­zung von Beur­tei­lungs­feh­lern.

ZIEL-LERNSYSTEM

Das ZIEL-Lern­sys­tem ist ein ganz­heit­li­ches Sys­tem, um Aus­zu­bil­den­de anzu­lei­ten und zu mehr Eigen­stän­dig­keit und Eigen­in­itia­ti­ve zu befä­hi­gen. Es zielt dar­auf an, das Poten­ti­al und die Inno­va­ti­ons­kraft ins­be­son­de­re von jun­gen Men­schen zu wecken.

Wir brin­gen unse­re Exper­ti­se ein und erar­bei­ten mit Ihnen ein für Ihr Unter­neh­men zukunfts­fä­hi­ges Gesamt­kon­zept – sehr ger­ne auch mit unse­rem prä­mier­ten ZIEL-Lern­sys­tem.

Die Bau­stei­ne rich­ten sich an Aus­bil­de­rin­nen und Aus­bil­der in Ihrer Rol­le als Füh­rungs­kräf­te. Ziel der Bau­stei­ne ist eine Erwei­te­rung der klas­si­schen Aus­bil­der­rol­le um den fra­gen­den und akti­vie­ren­den ZIEL-Lern­coach.

Das Grundprinzip knapp erklärt

Für unser ZIEL-Lern­sys­tem haben wir gemein­sam mit Lieb­herr Haus­ge­rä­te den Deut­schen Bil­dungs­preis 2017 in der Kate­go­rie Aus­bil­dung ver­lie­hen bekom­men. Wir haben damit auch von nam­haf­ten Exper­ten bestä­tigt bekom­men, dass das ZIEL-Lern­sys­tem ein exzel­len­ter Aus­bil­dungs- und Lern­an­satz ist.

Hören Sie eine Zusam­men­fas­sung unse­res ZIEL-Lern­sys­tems in einem Pod­cast-Inter­view, das wir für ‘Wir Aus­bil­der’ gege­ben haben. Zum Inter­view… oder erle­ben Sie aus­ge­wähl­te Metho­den bei einem unse­rer Schnup­per-Work­shops.

Darüber hinaus beraten wir Sie in den Bereichen

Poten­zi­al­ana­ly­se und Aus­wahl­ver­fah­ren

  • Ent­wick­lung eines indi­vi­du­el­len Aus­wahl­ver­fah­rens
  • Bera­tung zu und Durch­füh­rung von ent­spre­chen­den Poten­zi­al­ana­ly­sen und Test
  • Eta­blie­rung und Durch­füh­rung eines Assess­ment­cen­ter

Aus­bil­dungs­mar­ke­ting

  • Ana­ly­se des loka­len und regio­na­len Bewer­ber­mark­tes
  • Ent­wick­lung einer ganz­heit­li­chen Mar­ke­ting­stra­te­gie
  • Kon­zep­te für Begeg­nun­gen mit poten­zi­el­len Bewer­ber/-innen
  • Ele­men­te für die Bin­dung von Bewer­bern zwi­schen Zusa­ge und Aus­bil­dungs­be­ginn

BEISPIELE UND REFERENZEN

Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co KG

Aus­bil­dungs­ent­wick­lung am Stand­ort Biber­ach und Dort­mund, Ele­men­te des ZIEL-Lern­sys­tems, Schu­lung von Aus­bil­dern und Aus­bil­dungs­be­auf­trag­ten, Semi­na­re für Aus­zu­bil­den­de.

Die  wert­schät­zen­de und humor­vol­le Art, wie die Trai­ner von deve­lop-p mit den Aus­zu­bil­den­den arbei­ten, berei­tet mir gro­ße Freu­de – die wert­vol­len Beob­ach­tun­gen und Anre­gun­gen sind für unse­re Mit­ar­bei­ter in der Aus­bil­dung eine will­kom­me­ne Ergän­zung.

Wir schät­zen Mar­tin Braun, Mar­kus Cier­nioch und Chris­tia­ne Ger­des für die Erfah­rung, die sie in der Arbeit mit Jugend­li­chen und deren Beglei­tern haben. Ihre sehr gut struk­tu­rier­te Arbeits­wei­se, die Fähig­keit zu Erken­nen was da ist, ihre offe­ne Art, die rich­ti­gen Fra­gen zu stel­len, sind für mich berei­chernd. Sowohl in Semi­na­ren mit Jugend­li­chen als auch bei der Wei­ter­ent­wick­lung unse­rer Aus­bil­der als Mode­ra­to­ren, Coa­ches und Trai­ner brin­gen sie die Din­ge auf den Punkt.

Für die Teil­neh­mer unse­rer Semi­na­re sind sie Garan­ten, dass das Gelern­te im Berufs- und Pri­vat-Leben direkt anwend­bar ist – authen­tisch und pro­fes­sio­nell.“

Andre­as Matt, Team­lei­ter, Nat.wiss. Aus­bil­dung.

Liebherr Hausgeräte Ochsenhausen GmbH

Aus­bil­dungs­ent­wick­lung, Pilo­tie­rung des ZIEL-Lern­sys­tems, Schu­lung von Aus­bil­dern und Aus­bil­dungs­be­auf­trag­ten, Semi­na­re für Aus­zu­bil­den­de.

Mit der gemein­sa­men Ent­wick­lung von bedarfs­ori­en­tie­ren und betriebs­na­hen Semi­na­ren, trifft team­kon­zep­te genau unse­re Bedürf­nis­se. Die erreich­ten Zie­le geben mir eine tie­fe Zufrie­den­heit und sind letzt­lich Ansporn, in die­se Rich­tung wei­ter zu machen.“

Chris­toph Roth, Aus­bil­dungs­lei­ter